intaktiv ist Mitglied bei der DGfPI

Die Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.V. (DGfPI) hat intaktiv im Februar 2018 als Mitglied aufgenommen. Die DGfPI ist ein fachkundiges und engagiertes Bündnis zahlreicher Organisationen und Vereine, die sich für den Schutz von Kindern vor Gewalt und Vernachlässigung einsetzen. So ist sie unter anderem Mitglied in der Kommission Kinderschutz der DAKJ (Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V.) sowie der AG Kinderschutz in der Medizin (AG KiM) und berät das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Weitere Informationen sind auf der DGfPI-Webseite und bei WikiPedia zu finden.

Wir freuen uns über die freundliche und unkomplizierte Aufnahme in der DGfPI und die damit einhergehende Anerkennung der geschlechtsübergreifenden Arbeit für genitale Selbstbestimmung als wichtiger Aspekt des Kinderschutzes!