intaktiv unterstützt Aufruf von Amnesty International zum Schutz intergeschlechtlicher Kinder

Amnesty International ist darauf aufmerksam geworden, dass in Deutschland und in vielen weiteren Staaten weltweit intergeschlechtliche Kinder menschenrechtswidrig operiert und/oder hormonell behandelt werden, um sie einem Geschlecht „anzugleichen“, das sie sich selbst nie aussuchen durften. Dem Aufruf von Amnesty International, Justizministerin Katarina Barley und die Abgeordneten des Bundestages dazu aufzufordern, solche Eingriffe zu verbieten, damit Betroffene ihr Geschlecht selbstbestimmt wählen dürfen, schließt sich intaktiv ausdrücklich an und ruft zur Unterstützung der E-Mail-Aktion von Amnesty International auf:

Petition
„Intergeschlechtliche Kinder schützen!“
bei Amnesty International