WWDOGA: Beiträge von 2021, Jubiläum 2022

Pandemiebedingt fand der Weltweite Tag der Genitalen Selbstbestimmung dieses Jahr als reine Online-Veranstaltung statt.

Die vielfältigen, informativen und teilweise bewegenden Beiträge, die am 07. Mai 2021 live gestreamt wurden, können nach wie vor und mittlerweile auch mit deutschen und/oder englischen Untertiteln hier abgerufen werden:

https://genitale-selbstbestimmung.de/videobeitrage/

Zusätzlich ist eine Broschüre erschienen, die einen Überblick über alle Beiträge gibt:

https://die-betroffenen.de/static/media/uploads/streams_wwdoga_brosch%C3%BCre.pdf

(Printexemplare können bei Interesse unter wwdoga@genitale-selbstbestimmung.de bestellt werden.)

  

Im kommenden Jahr steht nun ein Jubiläum an: 10 Jahre ist das „Kölner Urteil“ dann her, in dem das Kölner Landgericht erstmals eine nicht medizinisch notwendige Jungen-„Beschneidung“ als Körperverletzung bewertete und anlässlich dessen der WWDOGA begangen wird.

Sofern es irgendwie möglich ist, soll es am Samstag, den 7. Mai 2022 endlich wieder eine Präsenz-Demonstration in Köln geben und wir und alle Organisationen, die zum WWDOGA aufrufen, hoffen auf zahlreiche Teilnahme!

Parallel bzw. auch als Rückfalloption sollen aber auch wieder Online-Formate integriert werden, so dass es vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten auch aus der Ferne gibt.

In jedem Falle gilt es, sich dieses wichtige Datum vorzumerken, um auf die ein oder andere Weise daran teilnehmen oder teilhaben zu können!